Schlagwort-Archive: landesfahnen

Die Flagge von Hamburg und ihre Bedeutung

Wie Bremen hat auch Hamburg insgesamt drei Flaggen vorzuweisen. Das bekannte Wappen zeigt eine weiße Burg auf rotem Grund. Seine Ursprünge reichen bis zum Stadtsiegel im 12. Jahrhundert zurück. Bis 1835 variierte die Darstellung mehrfach, seitdem ist sie bis heute praktisch gleich geblieben. Die bekannteste Deutung des Turms interpretiert ihn als Mariendom, eine 1805 abgerissene Kirche der Stadt und ursprünglich Bischofssitz des Erzbistums Hamburg. In der Landesflagge bildet sie das Zentrum. Die Senatsflagge hingegen zeigt das große Staatswappen auf rotem Grund. Seine Gestaltung ähnelt fast vollständig dem großen Bremer Wappen, nur dass hier die Burg den dortigen Schlüssel ersetzt. Die Admiralitätsflagge schließlich beinhaltet das Admiralitätswappen, das die Burg vor einem blauen Anker zeigt.
______________________________________________

Hamburg, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch, Niederdeutsch
Hauptstadt: Hamburg
Fläche: 755,264 km²
Einwohner: ca. 1,8 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share

Advertisements

Die Flagge von Hessen und ihre Bedeutung

Das Bundesland Hessen hat in Deutschland eine der schlichtesten Landesflaggen. Ein roter und ein weißer Horizontalstreifen (Bikolore) teilen sich die Farbgebung unter anderem mit Berlin, Hamburg und Bremen. Zugleich stellen sie die Umkehrung der Flagge von Thüringen dar. Die Landesdienstflagge hingegen trägt zusätzlich noch das Landeswappen: „Hessenlöwe“ oder „bunter Löwe“ heißt das rot-weiß quergestreifte Tier in blauem Schild mit Krone. Ursprünglich gebraucht von den Ludowingern, findet er sich heute in vielen Landeswappen. Erstmals tauchte er im Wappenschild des Konrad von Thüringen auf, der bis 1234 Regent von Hessen war.
______________________________________________

Hessen, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch
Hauptstadt: Wiesbaden
Fläche: 21.114,94 km²
Einwohner: ca. 6,1 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share

Die Flagge von Thüringen und ihre Bedeutung

Die weiß-rote Bikolore der Landesflagge von Thüringen erlaubt nur hinsichtlich der Anordnung eine Unterscheidung von Hessen. Auch das Landeswappen auf der Landesdienstflagge zeigt mit seinem rot-weiß gestreiften Löwen auf blauem Schild deutliche Ähnlichkeit. Nur die acht sechszackigen weißen Sterne, die um ihn herum angeordnet sind, gibt es im hessischen Wappen nicht. Sieben von ihnen stellen die ehemaligen Freistaaten dar, aus denen 1920 das Land Thüringen entstand. Hinzu kam 1945 ein achter Stern für die preußischen Gebiete hinzu, die zuvor eingegliedert worden waren. Jetzt auch kam erst der Löwe hinzu, damals noch Gold, der bis heute Teil des Landeswappens ist.
______________________________________________

Thüringen, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch
Hauptstadt: Erfurt
Fläche: 16.172,10 km²
Einwohner: ca. 2,3 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share

Die Flagge von Mecklenburg-Vorpommern und ihre Bedeutung

Recht kompliziert ist die Farbaufteilung der Flagge von Mecklenburg-Vorpommern. Von oben nach unten geordnet, folgen aufeinander: Blau, Weiß, Gelb, wieder Weiß und Rot im Verhältnis 4:3:1:3:4. Die bemerkenswerte Struktur ergibt sich aus einem Zusammenschluß der Flaggen von Mecklenburg (in Blau, Gelb und Rot) und Vorpommern (Blau und Weiß). Zudem trug die Mecklenburgische Handelsflagge im 19. Jahrhundert die Farbaufteilung Blau, Weiß und Rot. Die Landesdienstflagge zeigt im Zentrum zusätzlich noch die beiden Wappen (Stier und Greif) der beiden zusammengeschlossenen Länder.
______________________________________________

Mecklenburg-Vorpommern, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch, Niederdeutsch
Hauptstadt: Schwerin
Fläche: 23.180,14 km²
Einwohner: ca. 1,7 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share

Die Flagge von Schleswig-Holstein und ihre Bedeutung

Wie so viele Bundesländer ist auch die Landesflagge von Schleswig-Holstein eine Tricolore. Ganz nach dem Vorbild von Frankreich teilt sie sich in Blau, Weiß und Rot, hier allerdings horizontal. Die Ursprünge der Flagge liegen um das Jahr 1830, als die Herzogtümer Schleswig und Holstein noch zur dänischen Monarchie gehörten. Damals galt sie als Symbol der deutschen Unabhängigkeitsbewegung. Erst 1949, nachdem sie zuerst von Dänemark verboten und dann von Preußen nicht wieder aufgenommen worden war, erhielt die Flagge einen offiziellen Status. 1957 schließlich wurde sie auch im Gesetz über die Hoheitszeichen Schleswig-Holsteins zur Landesflagge erklärt.
______________________________________________

Schleswig-Holstein, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch, Niederdeutsch, Friesisch, Dänisch
Hauptstadt: Kiel
Fläche: 15.799,38 km²
Einwohner: ca. 2,8 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share

Die Flagge von Brandenburg und ihre Bedeutung

Fahne von BrandenburgEbenso wie im Fall von Berlin hat auch die Flagge des Bundeslandes Brandenburg eine wechselvolle Geschichte vorzuweisen. Heute zeigt sie eine zwei gleich große horizontale Streifen in den Landesfarben Rot und Weiss. In der Mitte prangt als Landeswappen den roten märkischen Adler mit goldenen Zierelementen. Die Farbgebung besteht offiziell seit 1882, zwischen 1945 und 1952, dem Zeitpunkt der Auflösung des alten Landes Brandenburg, wurde jedoch auf das Wappentier verzichtet. Auch änderte man das Größenverhältnis der Querstreifen und erzielte damit ungewollt eine optische Gleichheit zur Republik Lettland. Mit der Gründung des Bundeslandes Brandenburg 1990 kehrte man zur bewährten Farbgebung zurück.
______________________________________________

Brandenburg, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch, Niedersorbisch, Niederdeutsch
Hauptstadt: Potsdam
Fläche: 29.478,61 km²
Einwohner: ca. 2,5 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share

Die Flagge von Berlin und ihre Bedeutung

Fahne BerlinHauptstadt und Bundesland Berlin haben in Deutschland die Flagge mit der kompliziertesten und wechselhaftesten Geschichte. Obwohl die heute bekannte Fassung mit zwei roten Horizontalstreifen an den Rändern und einem mittleren weißen, dessen Zentrum den Berliner Bär beherbergt, in fast identischer Fassung seit 1911 besteht, reichen die Variationen bis ins 17. Jahrhundert und setzten sich aufgrund von Eingriffen des NS-Regimes und der deutschen Teilung bis 1995 fort. Im Mittelalter trugen die Heereseinheiten der Berliner noch Armbinden und Fahnen mit schwarz-weißer Farbgebung. Später trat Rot hinzu, und man übernahm die trikolorische Anordnung des Deutschen Kaiserreichs. Der brandenburgische Adler war durch den Bären verdängt worden, Einigkeit bestand jedoch weiterhin nicht. Ein 1948 ausgeschriebener Wettbewerb, der nach Kriegsende eine schlüssige Lösung herbeiführen sollte, scheiterte an der deutschen Teilung. Erst 1995 wurde vefassungsmäßig festgeschrieben, welche Fahne von nun an für das wiedervereinte Berlin gelten sollte. Diese hat nun bis heute Bestand.
______________________________________________

Berlin, Zahlen und Fakten:

Sprache: Deutsch
Hauptstadt: Berlin
Fläche: 891,85 km²
Einwohner: ca. 3,4 Millionen
Währung: Euro
Zeitzone: UTC+1 (MEZ), UTC+2 (MESZ)

Bookmark and Share